Gebiets- und Standortwahl im Franchising

Der Franchise-Nehmer muss bestimmte Kriterien einhalten

Die richtige Vorgehensweise bei der Gebiets- und Standortwahl:

  1. Der Franchise-Geber analysiert den Zielmarkt.
  2. Er entscheidet, wie groß die Absatzgebiete seiner zukünftigen Franchise-Nehmer sein sollen. Ziel dieser Entscheidung: Es sollen wirtschaftlich sinnvolle Geschäftseinheiten entstehen.
  3. Für diese genau definierten Einheiten (sogenannte Franchise-Gebiete) gewährt er den Franchise-Nehmern einen vertraglich zugesicherten Gebietsschutz. Details dazu finden Sie in der Checkliste zur Vertragsgestaltung.  

Häufig entwickelt der Franchise-Geber eine Reihe von detaillierten Kriterien, die der Franchise-Nehmer bei der Suche nach dem geeigneten Standort einhalten muss. Das ist vor allem bei Handelsbetrieben bzw. Betrieben mit einer hohen Kundenfrequenz üblich.

15.10.2015
auf Facebook teilen | auf Twitter teilen | Teilen mit Google+ diese Seite per E-Mail versenden diese Seite drucken als PDF downloaden