th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
Gründerservice

Quickbudgetberatung

Die Wirtschaftskammer Salzburg bietet den vom Gründerservice beratenen Gründerinnen und Gründern die Erstellung einer detaillierten Plan- bzw. Mindestumsatzrechnung an. Diese einstündige Beratung wird von selbstständigen Unternehmensberatern durchgeführt und zur Gänze von der WKS finanziert.


Dieses Angebot trägt den Titel „Quickbudget“, weil die zum Einsatz kommende Software versierten ExpertInnen ermöglicht, diese Rechnung sehr rasch und pragmatisch zu erstellen.

Für diese künftige Serviceleistung werden erfahrene Unternehmensberater mit Mitgliedschaft zur Salzburger Fachgruppe gesucht, die auf das Software Tool eingeschult werden und in den Räumlichkeiten der WKS die Berechnungen nach Zuteilung des Gründerservice durchführen. Teil der Erstellung des Quickbudgets ist auch ein abschließend abzugebender kurzer Kommentar zur eingeschätzten wirtschaftlichen Erfolgsaussicht der Unternehmensidee.

Die Berechnung samt Kommentar erfolgt jeweils innerhalb einer Stunde. Das Beraterhonorar beträgt – angesichts der durchschnittlich finanziellen Lage der GründerInnen € 80.- pro Stunde bzw. Berechnung. 

Das diese Beratungsleistung vollziehende Gründerservice der WKS möchte für das „Quickbudget“ mit Unternehmensberatern zusammenarbeiten, die über entsprechende Erfahrung in der Erstellung einer detaillierten Planrechnung, der wirtschaftlichen Beurteilung von Unternehmensideen und über besondere Branchenkenntnisse verfügen.  

Als Mitglied der Salzburger Fachgruppe sind Sie somit eingeladen, sich als Berater des „Quickbudgets“ zu bewerben. In dieser Bewerbung ist die Erfüllung der im Folgenden angeführten Kriterien zu beschreiben und zu belegen.

 

In einem zweiten Schritt wird es voraussichtlich im September diesen Jahres ein jeweils 15-minütiges Hearing vor einer Jury geben, zu dem Sie nach voriger Beurteilung der schriftlichen Bewerbung vom Gründerservice geladen werden. Hier soll dann eine Kurzbeschreibung Ihres Unternehmens, die Vorlage von mindestens 10 Referenzen aus der Beratung im Bereich Planrechnungserstellung und eine Kurzdarstellung Ihrer Beratungsmethodik - Systematik und Ablauf - an vollzogenen Beratungen dargestellt werden.

 

Kriterien für die schriftliche Bewerbung in den Beraterpool:

 Mitglied der Salzburger Fachgruppe Unternehmensberater

  1. Umfangreiches Wissen und Erfahrung in der Planrechnungserstellung, dem Unternehmensrecht und in den Bereichen Abgaben und Steuern
  2. 10 Referenzen der Erstellung von 3-Jahres Vorschaurechnungen bzw. Wirtschaftlichkeitsberechnungen
  3. Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in mehreren bzw. zu nennenden Branchen
  4. Umfassende Finanzierungserfahrung
  5. Kenntnis der wichtigsten Förderinstrumente für Gründer und Jungunternehmer. 

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte spätestens bis Freitag, den 19. Juli 2019 an gs@wks.at.

Für weitere Fragen steht Ihnen das Gründerservice unter o.a. Emailadresse oder telefonisch unter +43662/8888-541 gerne zur Verfügung. 

 

Für das Gründerservice der WKS

Mag. Peter Kober